Der Weg des Weines – Reportagefotografie auf dem Weingut Huff-Doll

nächster Workshop:
    Terminübersicht
    Anmeldeschluss:
    kein weiterer Termin verfügbar.
    Kategorie:
    Photo
     
     
     
    Termin auf Anfrage. Kontaktiere den Anbieter und frage nach deinem Wunschtermin.

    Details

    Thematisiert werden unter anderem die Mischung von Tages- und Blitzlicht beim Fotografieren der Trauben am Rebstock, HDR- und Panorama-Techniken beim Fotografieren der Weinberge und des Weinguts, das Arbeiten mit mehreren kabellos gesteuerten Speedlites bei der Ausleuchtung von Innenräumen, der farbverbindliche Workflow mit Graukarte und Farbtafel bei der Aufnahme stimmungsvoller Stillleben rund um das Thema Wein und nicht zuletzt weitere Reportagetechniken wie das kreative Spiel mit Zeit und Blende, der Einsatz von TS-E Objektiven und das Arbeiten mit hohen ISO-Werten, die unverzichtbar bei der Umsetzung kreativer Bildideen sind.





    DETAILS

    Die Unterbringung erfolgt in Sutters Landhaus. Einzelzimmer sind dort ab 74 Euro pro Nacht zu buchen Die Buchung organisiert der Teilnehmer in Eigenregie. Zimmer sind reserviert (Stichwort: Fotoworkshop Weingut Huff-Doll). Mehr Infos zum Landhotel unter www.sutters-landhaus.de. Die beiden individuellen Abendessen im Hotel sowie die Getränke zahlen die Teilnehmer selber. Im Leistungsumfang enthalten sind eine Weinprobe rheinhessischen Tappas, 2x Kaffee und Kuchen, Brötchen am Samstag, Seminarraum und Kursunterlagen. Die Workshopgebühr beträgt 199 Euro. Die Zahl der Teilnehmer ist im Sinne der Effektivität begrenzt.



    Ablaufplan 18. bis 20. Oktober 2013

    Freitag

    Bis 15 Uhr Anreise bis im Hotel Sutters Landhaus

    15 Uhr: Erster Theorie und Praxisteil auf dem Weingut mit Kaffee und Kuchen

    17:00 Uhr: Erste Begehung der Weinberge mit Außenaufnahmen mit HDR-
    und Panorama-Techniken

    18:00 Weinprobe mit rheinhessischen Tappas

    ca. 20:00 Uhr Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und gemütliches Fotofachsimpeln

    Samstag

    8:30 Frühstück

    9:00 Fahrt zum Weingut mit Praxis und Theorieteil – Reportagefotografie

    10:30 Führung und Reportagefotografie Teil 1(Weinkeller? Verarbeitung)

    12:00 Kurze Brötchenpause

    12:15 Führung und Reportagefotografie Teil 2

    ca 14 Uhr Rückfahrt zum Hotelanschließend Fotografieren von Stilleben
    rund um das Thema Wein unter Studiobedingungen im farbkonsistenten
    Fotoworkflow

    16:00 Kaffee und Kuchen im Hotel

    16:30 Tipps und Tricks für die Bildbearbeitung in Adobe Photoshop/Elements

    18:00 Abendessen

    anschließend Zeit für individuelle Bildbearbeitung im Seminarraum

    Sonntag

    9:30 Frühstück

    10.00 Bildbesprechung der Ergebnisse im Hotel (Seminarraum Hotel:
    wahrscheinlich ohne Kosten, hier hätten wir dann noch Puffer)

    12:30 Ende des Workshops

    Highlights:

    In der malerischen Landschaft der Weinberge rund um Horrweiler liegt das kleine aber feine Weingut Huff-Doll, das die Kulisse für diesen einmaligen Workshop bietet. Seit 1848 werden dort bereits ausgezeichnete Weine gekeltert. Wie und mit welchen Mitteln dies geschieht, das halten die Workshopteilnehmer in Form einer Fotoreportage im Bild fest. Angefangen mit den Trauben an den Reben im Weinberg, über die Weinlese und das Keltern bis hin zum hin zum frisch gepressten Most bieten sich interessante Motive in Hülle und Fülle, die die Teilnehmer mit unterschiedlichen Aufnahmetechniken umsetzen werden.

    Veranstalter:

    Fotoakademie Niederrhein
    Profil - Kontaktieren

    Bewertung:

    Für diesen Kurs gibt es noch keine Bewertungen

    Anforderungen

    Voraussetzungen:

    Der Workshop eignet sich insbesondere für Einsteiger beziehungsweise Fotografen mit Grundkenntnissen.

    Was ist mitzubringen:

    Die eigene Fotoausrüstung und es werden Vor Ort Kameras und Objektive zum Ausleihen zur Verfügung stehen.

    Ort und Anfahrt

    Ort:

    Kreuznacher Str. 61
    55457 Gensingen, Deutschland

    * Preis inkl. gesetzlicher MwSt., sofern der Kursanbieter nicht von der Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG Gebrauch macht.