24.01.2017 um 10:45

WAS ERWARTET UNS 2017

von: Jucki

Der Macro Trend DIY wird auch in 2017 weiter anhalten. Immer mehr Menschen nehmen die Dinge selbst in die Hand und werden kreativ tätig.

Kleine Kunstwerke aus Papier (z.B. 3-D Origami)

Die MAKER Bewegung der „Techies“ mit ihren kreativen Technologien, wie 3-D Druckern oder die Zweckentfremdung von Gegenständen für das Casemodding (Aufpimpen, tunen von PC Gehäusen). Apropos Zweckentfremdung. Das Substantiv steht seit einigen Jahren auch im Zentrum für Nachhaltigkeit bzw. Up-Cycling.  Als alten Gebrauchsgegenständen werden neue unique Stücke hergestellt.  Dieser Trend ist jetzt auch zunehmend im Wohnbereich angekommen.  Ein Klassiker unter ihnen ist sicherlich jetzt schon die Europalette.

Bevor Du Dein altes Nudelsieb verschmeißt up cycle Deine persönliche Tischlampe. Zeig mir jemanden der solchen einen Trolley (gesehen bei Trendhunter) besitzt und zuhause seinem Goldfisch ein Aquarium der ganz besonderes „süßen“ Art schenkt (Eyewashdesign).

 

 

Damals gab es diesen Trendbegriff noch gar nicht, als man schon vor hunderten bzw. tausenden von Jahren Stoffreste zu neuem Leben erweckt hat. Patchwork  ist sicherlich eine der ältesten Up-Cycling Techniken bei den verschiedene  Materialien zu einem neuen Textil angerfertigt wurden ( gesehen bei Clip and Clutch)

Neben den bunten Patchwork Mustern ist das geordnet Chaos wieder ein Trend in 2017. Zufälliges trifft auf Reguläres, Geordnetes. Insbesondere wilde Stickereien und Perlenmixe im Schmuck .