27.09.2016 um 09:00

?

von:

Sind die Tage von Etsy, die "Mutter" von DaWanda und Ezebee gezählt?

Wer unter uns Kreativen kennt diese Plattformen nicht. Wir alle haben Sie schon in irgendeiner From genutzt. Doch nun kommt eine "Krake", die nicht mehr wegzudenken ist. Selbst die Suchmaschine Google scheint sich ein wenig vor ihr zu verneigen.

 

Amazon startet seit Neuestem mit einer eigenen Handmade Rubrik. Unter „Handmade at Amazon“ bietet das Unternehmen in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Italien nun über 30.000 handgefertigte Produkte an und tritt damit in Konkurrenz zu etablierten Anbietern. Hergestellt werden die Produkte der Plattform von über 1000 Kunsthandwerkern dem europäischen Raum. Im Sortiment sind unter anderem Schmuck, Taschen und weitere Accessoires. Ein Drittel der Produkte können sich Kunden zudem individuell anpassen lassen, erklärt das Unternehmen.

Man kann denken was man will, aber mit dieser gewältigen Marktpräsenz eröffnen sich für uns Künstler ganz neue Zielgruppen. Es bleibt abzuwarten, wie die anderen darauf reagieren werden.